Artikel suchen nach:

Themen

Archiv

  • 2016 (13)
  • 2015 (12)
  • 2014 (40)
  • 2013 (40)
  • 2012 (83)
  • 2011 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Matthias von: Matthias am: 21.07.2011
Matthias Autor(in): Matthias    |   21. Jul 2011   |    Kategorie: Hunsrück, MTB,

Mission impossible – oder mit Felix Magath im Hunsrück!

Ich weiss es ja, die Wanderer hören es gar nicht gerne wenn wir MTBler ihre „Traumschleifen“ befahren. Man kennt die Situationen mit den heran- und vorbeirauschenden Radlern und auch den gaaaanz breiten Wanderern, aber ich denke: Wer Rücksicht hält, fährt(und wandert) immer richtig. Ein bisschen Toleranz auf beiden Seiten und die Welt sieht verdammt gut aus.

 Genug dazu, heute ist die neueste „Traumschleife Saar-Hunsrück-Steig“ dran. Der Layenweg Strimmiger Berg.

 Traumschleife, toller Name für einen Wanderweg, und dann auch noch Schleife. Kommt von schleifen also quälen also Quälix mit Medizinbällen und so weiter. Schon war Felix Magath zur Stelle und ordnete an: Zum Einfahren geht es erstmal von der Hunsrückhöhe bei Mittelstrimmig einen Trail rauschend herunter bis zur Talsohle des Strimmiger Bachtals.

Strimmiger Bachtal

 Da kommt auch schon der Quälix aus den Büschen und anstatt Medizinbälle zu werfen, hatte er extra den Weg wässern lassen („Fritz-Walter-Wetter lässt grüßen). MTBiken macht ja richtig Spaß, aber eben nicht wenn ich bis zum halben Laufrad im Morast versinke und weiterfahren muss, um den Abstieg zu vermeiden. Aha, ich verstehe, deshalb ist Wolfsburg nicht abgestiegen! So ein Trainerfuchs…

 Danach geht es kurz vor der Pulgersmühle bergauf um in das liebliche Flaumbachtal zu kommen. Der Flaumbach schlängelt sich gemütlich und naturbelassen hin und her und mitten im Tal wartet ein schöner Trail.

 Flaumbachtal

Vor einen Schild bleibe ich stehen: „Klettersteig nur für geübte“. Naja, denke ich, der Mike Kluge würde hier wohl rauffahren, aber ich???

 

Da seh ich schon den Schlamassel, Quälix hat extra einen ganzen Eisenwarenladen aufgekauft, um mir zu imponieren. Hilft nix, ist auch nicht so lang, also Rad geschultert wie einst Claus-Peter Thaler und die Via Ferrata bezwungen. Hat sich auch wirklich gelohnt, es gibt nämlich eine Umfahrung des Kletterstückes, aber da hätte ich die super Aussicht verpasst. Auf der anderen Seite des Hügels geht es übrigens über eine Leiter bergab ins Tal. Kennen wir ja schon…

 Blick vom Burgberg

Unten angekommen meint Herr Magath: Jetzt aber rauf! Und ab geht’s. Von nun an geht es erstmal gewaltig nach oben. Aber alles mit Trails. Super.

 Da kommt doch noch so ein Eisenweg und ich muss mich wieder schinden. Ein paar anwesende Wanderer schauen recht dumm aus der Wäsche und lächelten mir so komisch zu…. Die haben den Felix ja auch nicht als Trainer!

 

Nach einem Flachstück komme ich zu der Höllenschlucht, wohl eher Höhlenschlucht. Hier gibt es mehrere Höhlen und Stollen, wo früher Schiefer abgebaut wurde – daher der Name Layensteig, von den Dachschieferlayen.

 So genug Sendung mit der Maus, der Quälix bläst zum letzten Angriff. Zum Schluss geht es nochmal mächtig steil bergauf. Da wär auch der Marcel im Grupetto gefahren.

 Auf der Höhe angekommen gibt es wie so oft einen hunsrücktypischen fast 360°-Rundblick. Bei einem auffälligen Gestüt ganz in der Nähe von Altstrimmig bleibt mein Blick hängen. Die gehört dem deutschen Top-Agenten früherer Jahre. Ihr wisst schon wer…(nein nicht Lord Voldemort).

 Meine Mission impossible war heute doch possible und ist eine schöne Trail-Tour. Mein ganz persönlicher Felix war auch mit sich zufrieden. Das nächste mal würde ich aber andersherum fahren, da sind die downhill-Trails schöner.

 Viele Grüße und viel Spass beim Biken,

 Matthias

 

 

 

 

 

 



Tags:


1 Kommentar »

  1. Nathalie — 22. Juli 2011 @ 09:56

    Hallo Matthias,
    das sieht ja abenteuerlich aus! Klingt spannend! …Und das Ganze mit prominenter Trainerunterstützung 😉 Respekt.
    Viele Grüße
    nathalie

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Bitte füllen Sie das Captcha aus * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.