Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2014 (38)
  • 2013 (40)
  • 2012 (83)
  • 2011 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Streckenmeister von: am: 17.08.2011
Streckenmeister Autor(in):    |   17. Aug 2011   |    Kategorie: Eifel,

Radtour durch die Täler im nördlichen Rheinland-Pfalz

(Ahrtal – Sahrbachtal – Liersbachtal – Kesselingertal – Brohltal – Vinxbachtal)

Streckenverlauf: Bachem – Ahrweiler – Ahrtal – Kreuzberg – Sahrbachtal – Binzenbach – Liers – Ahrbrück – Kesseling – Ramersbach – Kempenich – Weibern – Wehr – Glees – Burgbrohl – Brohltal – Waldorf – Königsfeld – Bad Neuenahr

Der Startpunkt liegt im Bad Neuenahrer Stadtteil Bachem. Dort kann auch kostenlos geparkt werden. Über die Schützenstrasse und vorbei an der Stadtmauer geht es in den Stadtteil Ahrweiler.

“Hauptanziehungspunkt von Ahrweiler ist die vollständig erhaltene Stadtbefestigung. Die Stadtmauer zieht sich kreisförmig um die Stadt und besitzt vier Stadttore. Das Ahrtor, das Niedertor, das Obertor und das Adenbachtor. Quelle Wikipedia”

Niedertor in Ahrweiler

Über Walporzheim geht es hinauf durch das Ahrtal vorbei an der Burg Kreuzberg hinein in das Sahrbachtal.

“Die Burg Kreuzberg steht auf einem kleinen Felskegel oberhalb des Altenahrer Ortsteils Kreuzberg. Seit 1820 ist die Burg Wohnsitz der Familie von Boeselager und damit die einzige bewohnte Burg im Ahrtal. Der Privatbesitz ist − mit Ausnahme der Burgkapelle − nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Quelle Wikipedia”

Burg Kreuzberg

 

Die Gemeinde Binzenbach lassen wir rechts liegen um anschließend die Serpentinen hinauf in Richtung Effelsberg zu nehmen. Kurz vor der Landesgrenze zu NRW biegen wir scharf nach links ab. Nach einer kurzen Abfahrt geht es rechts ab in Richtung Liers. Auf der folgenden Abfahrt in´s Ahrtal erwarten uns einige 180° Kehren, die wir aber  recht flott nehmen. In Liers treffen wir auf den Ahrtalradweg. Diesen nehmen wir bis Ahrbrück um der viel befahrenen Bundesstrasse zu entfliehen. In Ahrbrück geht es links hinauf in das Kesselingertal. Nach ca. 9 Km erreichen wir den Neuenahrer Ortsteil Ramersbach, den wir nach rechts in Richtung Kempenich verlassen. Im Tuffsteinort Weibern biegen wir nach links ab.

“Weiberner Tuff wird in der Vulkaneifel bei dem Ort Weibern in der Nähe von Mayen in Rheinland-Pfalz in Steinbrüchen gebrochen. In diesem Vorkommen gibt es eine besonders feinkörnige Schicht, die Flötenstein genannt wird. Dieser Naturstein, ein Phonolithgestein, entstand im Quartär aus vulkanischer Aktivität. Quelle Wikipedia”

 

Alter Kran in Weibern

Nach einem kleinen Anstieg erreichen wir den Wehrerkessel. Über Glees und Burgbrohl erreichen wir das Brohltal, dass wir hinauf in Richtung Niederzissen fahren. Kurz vor Niederzissen klettern wir zur nahen BAB 61 hinauf, um nach der folgenden Abfahrt Waldorf zu erreichen.

Anstieg nach Waldorf

Wir folgen dem Vinxbach bis Königsfeld und nehmen dann unseren letzten Anstieg für heute in Angriff. Als Belohnung folgt eine schöne 8 km lange Abfahrt nach Bad Neuenahr zum Startpunkt der heutigen Tour.

Abfahrt nach Bad Neuenahr

Viele Grüße
Euer Streckenmeister

PS: Die Route könnt Ihr Euch hier ansehen und runterladen und natürlich nachfahren.





Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

CAPTCHA-Bild
*