Artikel suchen nach:

Themen

Archiv

  • 2016 (13)
  • 2015 (12)
  • 2014 (40)
  • 2013 (40)
  • 2012 (83)
  • 2011 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Nathalie von: am: 17.08.2011
Nathalie Autor(in):    |   17. Aug 2011   |    Kategorie: News, Romantischer Rhein, Westerwald,

Radtour zu Gunsten krebskranker Kinder – Die VorTour der Hoffnung – Tag 1

In diesem Jahr rollte die VorTour der Hoffnung bereits zum 16. Mal durch Rheinland-Pfalz. Was als kleine Tour mit gerade mal zwei Hoffnungsradlern begann, hat sich in diesem Jahr zu einer Riesenveranstaltung mit knapp 150 Hoffnungsradlern an Tag 1 gemausert. Die Vor-Tour der Hoffnung findet jährlich im Vorfeld zur eigentlichen Tour der Hoffnung statt. Sinn und Zweck ist der Selbe: Gemeinschaftlich wird für einen guten Zweck geradelt und zwar für krebs- und leukämiekranke Kinder.

Schirmherrin und aktive Mitradlerin ist Petra Behle, Biathlon Olympasiegerin, ist mit von der Partie aber auch zahlreiche weitere Prominente aus Sport, Politik und Unterhaltung.

Die Tour startete  am 8. August um 8:30 Uhr in Westerburg an der BBS, von dort ging es, begleitet von unserer immer fröhlichen Polizeieskorte, weiter nach Sainscheid und Selters nach Ransbach-Baumbach. In Ransbach-Baumbach kam dann der erste große Regen auf uns runter und selbst die Funktionskleidung konnte dem Regen nicht standhalten. Sehr schön ist es, wenn sich das Sitzpolster in der Fahrradhose voll mit Wasser saugt 😉

Weiter ging es dann nach Montabaur auf den Schlossplatz, da hat sich die Sonne auch mal wieder blicken lassen und uns schön von oben gewärmt und getrocknet. Die Stimmung und die Spenden in Montabaur waren auch großartig.

Radfahrer in Montabaur

Hoffnungsradler-Polonaise in Montabaur

Leider hat uns die Sonne hinter Montabaur schon wieder im Stich gelassen und wir sind in strömendem Regen und gefühltem Hagel Richtung Urbar am Rhein aufgebrochen.  In Urbar hatten wir noch einen kurzen Stop bei TV Mittelrhein, wo auch der legendäre Rudi Altig zu uns gestoßen ist. Von Urbar haben wir uns dann auf das letzte Stück Weg für Tag 1 gemacht. Ziel war die BUGA in Koblenz. Eigentlich darf man mit dem Fahrrad nicht auf das BUGA-Gelände, aber wir hatten eine Sondergenehmigung. Pünktlich zum großen Finale hat sich auch wieder unsere Freundin, die Sonne, zu uns gesellt. Wir hatten einen tollen Abschluss auf der BUGA am Deutschen Eck. Tolle Programmpunkte mit Trampolin, Reckkunststücke und gaaaaaaaaanz vielen tollen Spenden. Fazit des 1. Tags waren insgesamt 125.000 Euro, da hat es sich allemal gelohnt nass zu werden. Und das tolle in dem Hoffnungradlerteam ist die Stimmung auch bei schlechtem Wetter hervorragend. Da macht das Radfahren selbst bei Regen Spass!

Ankunft auf der BUGA am Deutschen Eck

Ankunft auf der BUGA am Deutschen Eck

 

Trampolinakrobatik am Deutschen Eck

Trampolinakrobatik am Deutschen Eck

 

Wir bereiten unsere Scheckübergabe vor

Wir bereiten unsere Scheckübergabe vor

 

Und hier noch einmal die Tour in der Übersicht.

Viele Grüße

Nathalie

 

 





Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Bitte füllen Sie das Captcha aus * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.