Artikel suchen nach:

Themen

Archiv

  • 2016 (12)
  • 2015 (12)
  • 2014 (40)
  • 2013 (40)
  • 2012 (83)
  • 2011 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Julia von: am: 23.11.2013
Julia Autor(in):    |   23. Nov 2013   |    Kategorie: Mosel-Saar, MTB, Radwege, Tourentipps,

Herbstliche Rad-Tour über Wiesen, Felder und Wälder

Anfang Oktober, als der Herbst sich temperaturmäßig schon lautstark ankündigte, entschlossen mein Freund und ich eine Radtour in den heimischen Gefilden von Rheinland-Pfalz zu unternehmen. Es sollte eine etwas längere Tour von ungefähr zwei Stunden werden – für eine Anfängerin wie mich schon eine Herausforderung! (Am Ende waren es dann mehr als drei Stunden, die wir unterwegs waren, doch dazu später mehr.) Wir zogen uns warm an und radelten bei strahlendem Sonnenschein los. Startpunkt war die Tarforster Höhe in Trier an der Mosel. Von dort ging es über die Felder an einem Bauernhof und einem Forst- und Jagdhaus vorbei nach Mertesdorf. Langsam verabschiedete sich die Sonne und der Himmel zog zu. So ganz ohne die wärmenden Sonnenstrahlen wurde es schon recht kühl, aber ein bisschen kräftiger in die Pedale treten, hilft dagegen sehr gut. 😉

Ausblick von der Tarforster Höhe

Ausblick von der Tarforster Höhe

Wir pedalierten durch das Winzerdörfchen Kasel, wo man auch wunderbar in den Weinbergen Rad fahren kann. Hier waren wir schon öfter unterwegs: Die Aussichten von den Weinbergen über die Landschaft sind wirklich einmalig, sodass sich der kleine Anstieg jedes Mal aufs Neue lohnt.

Blick auf die Weinberge in Kasel am Ruwer-Hochwald-Radweg

Blick auf die Weinberge in Kasel am Ruwer-Hochwald-Radweg

Ein Abstecher in die Weinberge ist absolut empfehlenswert, aber dieses Mal fuhren wir auf dem Ruwer-Hochwald-Radweg Richtung Waldrach. Der Weg ist gut ausgeschildert und führt, wie der Name vermuten lässt, durch den Wald – immer am Fluss Ruwer entlang.

Der Ruwer-Hochwald-Radweg

Der Ruwer-Hochwald-Radweg

Die zahlreichen Brücken laden immer wieder zu einer kleinen Verschnaufpause ein, bei der wir den kleinen Wasserfällen beim Rauschen zu hören. An diesem Tag war nicht gerade viel los und wir trafen nur vereinzelt Radfahrer und den ein oder anderen Fußgänger.

Die Ruwer schlängelt sich durch den Wald

Die Ruwer schlängelt sich durch den Wald

Von Waldrach ging es durch den Wald, über die Felder und Wiesen an Korlingen vorbei weiter Richtung Gusterath. Der Himmel riss zwischenzeitlich auf und die Sonne schien uns ins Gesicht. Wir fuhren eine große Schleife um Gusterath herum und landeten schließlich auf einer steilen Wiese. Diese war so steil, dass es keine andere Möglichkeit gab, als die Räder hochzuschieben – aber wie heißt es so schön: Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt! Gesagt, getan. Wir waren nun bestimmt schon zwei Stunden unterwegs, auf jeden Fall hat es sich wie eine Ewigkeit angefühlt und meine Beine waren schon müde. Endlich oben angekommen, warteten eine Bank zum Ausruhen und eine wirklich tolle Aussicht auf uns.

Zur Belohnung: Einmal Ausblick, bitte!

Zur Belohnung: Einmal Ausblick, bitte!

Nun sollte es aber langsam heimwärts gehen. Wir fuhren über Feldwege an zahlreichen Bauernhöfen vorbei Richtung Hockweiler, um von dort auf dem Radweg entlang der Landstraße durch den Trierer Stadtteil Filsch nach Tarforst zurückzufahren. Eine wirklich gelungene Radtour, die länger dauerte als geplant. Dennoch lohnt es sich, ab und zu den ein oder anderen Abstecher abseits der Radwege zu machen – mit den heutigen Smartphones und kleinen Helferlein, wie der Touren-App für Rheinland-Pfalz meist kein Problem mehr. Aber auch der Orientierungssinn meines Freundes hat uns bisher immer wieder nach Hause gebracht. 😉 Zu Hause gab es dann erst mal eine warme Dusche und Pasta mit einer leckeren, selbstgemachten Gemüsesoße, um die Kohlenhydratspeicher wieder aufzufüllen. So kann Radfahren doch nur Spaß machen!

 

Bis zum nächsten Mal!

Eure Julia





Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Bitte füllen Sie das Captcha aus * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.