Artikel suchen nach:

Themen

Archiv

  • 2016 (13)
  • 2015 (12)
  • 2014 (40)
  • 2013 (40)
  • 2012 (83)
  • 2011 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Anja von: am: 8.02.2016
Anja Autor(in):    |   8. Feb 2016   |    Kategorie: Hunsrück, Rheinland-Pfalz,

2016 – es bleibt spannend!

Die Planung für die „großen Ereignisse“ steht soweit. Auch die Anmeldungen sind bereits gemacht und bestätigt.

/homepages/16/d95674297/htdocs/live/radreporter/wp content/uploads/2016/02/vor tour der hoffnung 074848

 

Jetzt muss ich nur noch die richtige Strategie dafür finden, die Zeit weiter richtig zu nutzen, um die gesteckten Ziele auch zu erreichen 😉 !

Ich möchte in diesem Jahr wieder zum 2. Mal am Jedermann-Radrennen „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ am 1.  Mai teilnehmen. Eigentlich sollte es schon meine 3. Teilnahme sein – doch wie Ihr bestimmt auch mitbekommen habt, musste das Rennen im letzten Jahr „wegen einer ungeklärten Gefahrenlage“ kurzfristig am Abend vorher abgesagt werden.
Angemeldet bin ich wieder für die kleine Strecke von 70 km, die mich über 280 hm nicht nur durch die Straßen Frankfurts – auch durchaus mal gegen die Einbahnstraße – führt, sondern auch durch Teile des Taunus.

10247442_674501459287257_6643549039195982837_n_neu

Sechs Wochen danach findet dann zum 100 x der Profi-Radklassiker „Rund um Köln“ statt. Und die Jedermänner können hier zum 13. Mal an den Start gehen. Hier bin ich nicht gemeldet, möchte aber in diesem Jahr vor Ort mal die Lage checken und die Atmosphäre schnuppern. Ist jemand von Euch schon bei diesem Radsportfest dabei gewesen? Wie war’s?

Ende Juni dann stehe auch ich wieder selbst am Start. Dieses Mal zwar nicht in Deutschland – ich werde am 10. Mondsee-Radmarathon in Österreich teilnehmen. Es wird mein drittes Mal, dass ich die 75 km vom Mondsee über den Wolfgang- und Attersee wieder zum Mondsee unter meine Räder nehme, bevor ich dann zwei Wochen später erstmalig beim Rad-Marathon Tannheimertal dabei bin. Während von unserem Team Casa Ciclista erst zwei Teammitglieder beim Mondsee-Radmarathon gemeldet sind (da werden hoffentlich noch ein paar dazukommen!) sind wir mit aktuell 30 Team-Kollegen/innen in Tannheim gemeldet – die meisten allerdings fahren die 224-km-Strecke. Ich dagegen halte, bisher alleine, die Stellung für’s Team – über die 85 km 🙂 . Aber ich bekomme Hilfestellung durch eine Freundin, die sich hier mit anmelden wird (und hoffentlich auch dann irgendwann mit ins Team einsteigt).

Next Stepp im August ist für mich die VOR-TOUR der Hoffnung, für die ich zum achten Mal in die Pedale trete. In diesem Jahr führt die VOR-TOUR durch die Region Rheinhessen, rund um Mainz. Da wird sicherlich auch die ein oder andere nette Steigung durch die Rheinhessische Schweiz mit dabei sein. Die konkrete Strecke wird aktuell noch abgestimmt. Sie hängt natürlich von den engagierten Orten ab, die die Hoffnungsradler für einen Stopp empfangen, um hier an diese ihre gesammelten Spenden zu übergeben. In der Regel fahren wir an diesen 2,5 Tagen so rund 270 – 300 km.

VOR-TOUR der Hoffnung 2015

VOR-TOUR der Hoffnung 2015

Und wenn alles gut läuft und ich dann im September besser in Form bin als im letzten Jahr – bin ich gerne auch wieder beim RadsportCamp am 1. Septemberwochenende im Hunsrück mit dabei. Im letzten Jahr musste ich ja am 1. Rad-Tag mangels Cappuccino-Gruppe aussteigen. Nochmal soll mir das nicht passieren.

Last but not least neigt sich dann die Radsaison so langsam dem Ende, wenn im Oktober der 11. Münsterland-Giro wieder durchgeführt wird. Und auch hier will ich unbedingt wieder mit an der Startlinie stehen und dabei sein.

Ach ja – und meine gesteckten Ziele für 2016?

  • Gesund und sturzfrei ins Ziel zu kommen!
  • Nicht als Letzte – sondern mindestens als Vorletzte 🙂 – ins Ziel zu kommen!
  • Meine Zeiten der letzten Teilnahmen bei „Eschborn-Frankfurt“, „Mondsee“ und „Münsterland-Giro“ wenigstens um eine Minute zu toppen!
  • Spaß haben!

Und damit ich diese erreichen kann, freu ich mich schon jetzt auf die nächsten Sonnenstrahlen und das Frühjahr, damit ich einige weitere Radtouren im und rund um den Hunsrück endlich angehen kann.

Gerne würde ich auch mal bei einer RTF teilnehmen. Habt Ihr vielleicht ein paar gute Tipps an RTF’s rund um Rhein und Mosel, quer durch Eifel, Hunsrück oder Pfalz für mich?





4 Kommentare »

  1. Sandra — 2. März 2016 @ 14:20

    Das sind tolle Ziele, ich drücke dir die Daumen dafür. Besonders wichtig ist es für mich immer, ohne Verletzungen durchs Jahr zu kommen. Im Sommer werde ich in Sankt Jakob im Defereggental wandern gehen und hoffe auch sehr, dass das bei uns ohne Stürze, Verstauchungen oder gar Brüche vonstatten geht. 🙂

    LG und ein tolles 2016, Sandra

  2. Florian — 5. März 2016 @ 23:24

    Hallo Anja,

    ich bin im Hunsrück geboren und kann dir den Schinderhannes-Radweg empfehlen. Mit 38km ist dieser zwar nicht sooooo lang, aber dafür (gutes Wetter vorausgesetzt) kann man eine tolle Aussicht genießen.

    Freue mich auf deine nächsten Blogbeiträge 🙂

    Viele Grüße

  3. Anja
    Anja — 6. März 2016 @ 18:08

    Hallo Sandra,
    danke Dir! Das Daumendrücken kann ich gebrauchen :-).
    Auch Dir einen tollen Wander-Sommer!
    Viele Grüße, Anja

  4. Anja
    Anja — 6. März 2016 @ 18:13

    Hallo Florian,
    das kann ich nur unterstreichen. Den Schinderhannes-Radweg kenne ich als Hunsrückerin auch und fahre ihn immer wieder gerne über’s Jahr hinweg. Vgl. u.a. auch hier http://www.radreporter.de/2011/07/04/wie-mans-mag-verschiedene-facetten-auf-dem-schinderhannes-radweg/.
    Und für die tollen Aussichten – ist der Hunsrück ja u.a. auch bekannt :-).
    Viele Grüße, Anja

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Bitte füllen Sie das Captcha aus * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.