Artikel suchen nach:

Themen

Archiv

  • 2016 (13)
  • 2015 (12)
  • 2014 (40)
  • 2013 (40)
  • 2012 (83)
  • 2011 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Julia von: am: 25.07.2014
Julia Autor(in):    |   25. Jul 2014   |    Kategorie: Eifel, Genusstouren, MTB, Radgeber, Rheinland-Pfalz,

Radfahren in der Vulkaneifel: Abkühlung an heißen Sommertagen im Maar

Das Wetter ist derzeit einfach viel zu heiß zum Radfahren und wenn es dann mal nicht heiß ist, regnet es. Also kann man eigentlich nur morgens oder eben abends Radfahren. Ich will mich ja gar nicht beschweren. 😉 Aber ab und zu habe ich dann doch Lust mich auf’s Rad zu schwingen und die ein oder andere Runde zu drehen. So auch an einem schönen sonnigen Samstag im Juli. Mein Freund Philipp und ich entschlossen uns, aufgrund der hohen Temperaturen dazu, zu den Maaren in die Vulkaneifel zu fahren, um dann nach einer kleinen Radtour ins kühle Nass zu springen. Wir hatten bisher beide noch nicht das Vergnügen gehabt, in einem der Maare schwimmen zu gehen und kannten sie deshalb nur vom Vorbeifahren.

Los ging es morgens gegen 9 Uhr: Wir packten ein bisschen Proviant mit viel leckerem Obst und ausreichend Wasser (dazu später mehr) für den Tag ein und schnallten unsere Fahrräder auf den Fahrradträger des Autos. Eine Freundin hatte mir das Pulvermaar bei Gillenfeld empfohlen und da wir bisher keines der Maare kannten, folgten wir ihrer Empfehlung. Nach ungefähr einer Stunde Autofahrt waren wir schließlich am Pulvermaar angekommen. Schon jetzt zeigte das Thermometer fast 30° C an.

Blick über das Pulvermaar in der Vulkaneifel

Blick über das Pulvermaar in der Vulkaneifel

Wir wollten zunächst die Umgebung erkunden und fuhren eine Runde um den Maarsee. Nach einer guten halben Stunde hatten wir das Pulvermaar mit unseren Mountainbikes umrundet. Wir entschieden uns oder sollte ich besser sagen, ich entschied für uns, dass wir uns ein schönes Plätzchen am Maar suchten und uns im klaren Wasser des Pulvermaars abkühlten. Ich fahre wirklich gerne Fahrrad, aber das kühle, blaue Wasser des Maars hat mich bei 30° C dann einfach doch mehr angezogen. 😉

Das Wasser des Maars ist wirklich sehr sehr klar, sodass man bis auf den Grund schauen kann und ohne Probleme die eigenen Füße sehen kann. Das liegt wahrscheinlich daran, dass der Grund des Maars mit schwarzem, vulkanischem Gestein bedeckt ist. Das Pulvermaar ist von Bäumen umgeben, ein schattiges Plätzchen lässt sich also schnell finden. Wir haben es uns am Uferrand abseits der Badeanlage gemütlich gemacht. Wer möchte, kann aber natürlich auch in das Naturbad am Pulvermaar gehen und dort auf der Liegewiese relaxen. Wer nicht gleich baden möchte, kann sich übrigens auch ein kleines Ruder- oder Tretboot mieten und damit über das Maar schippern. 😉

Trinkblase fürs Radfahren

Trinkblase fürs Radfahren

Beim Radfahren ist es immer wichtig, dass man genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. An so heißen Sommertagen ist es deshalb umso wichtiger, dass man genügend Wasser zum Trinken dabei hat und es dann natürlich auch zu sich nimmt. Dafür habe ich mir schon vor einiger Zeit eine Trinkblase mit einem Volumen von zwei Litern angeschafft. Diese Trinkblase befindet sich in meinem Fahrradrucksack und ist mit einem Trinkschlauch versehen, sodass ich ganz bequem während der Fahrt trinken kann, ohne anhalten oder absteigen zu müssen. Ich komme damit wirklich super klar und fahre ohne Fahrradrucksack mit Trinkblase schon gar nicht mehr los.

Fahrradrucksack mit Trinkblase und Trinkschlauch

Fahrradrucksack mit Trinkblase und Trinkschlauch

Wie sorgt ihr dafür, dass ihr immer ausreichend Wasser dabei habt und es auch trinkt?

Im Juni war ich bereits mit dem Mountainbike im Hochwald im Hunsrück unterwegs und habe mir dort eine kleine Erfrischung in einem Wassertretbecken geholt. Kennt ihr auch solche Orte, an denen man sich nach einer kleinen Radtour erfrischen oder abkühlen kann?

Ich bin auf eure Tipps und Ratschläge gespannt!

Viele Grüße,

Julia





Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Bitte füllen Sie das Captcha aus * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.